Dienstag, 17. Januar 2017

(2) Chiang Rai, der Weiße Tempel und das Goldene Dreieck

Unsere erste Tour von Chiang Mai aus buchten wir bei der Agentur Journey Smile. Gleich vorweg: Wir waren sehr zufrieden.

Wir hatten die Tour gebucht, um den Weißen Tempel, den Wat Rong Khun, in Chiang Rai zu besichtigen. Aber natürlich waren wir von der Vorstellung angetan, auch noch das Golden Triangle "mitzunehmen".


In den 80er Jahren war diese Gegend als Zentrum des Opiumanbaus und -handels berühmt-berüchtigt. Seinen Namen hat das Golden Triangle übrigens davon, dass Opium früher mit Gold bezahlt wurde. Der burmesische Drogenschmuggler Khun Sa verfügte seinerzeit über eine 10.000 Mann starke Privatarmee, die USA hatte ein Kopfgeld in Höhe von 2 Mio. Dollar auf ihn ausgesetzt. Heutzutage werden auf der thailändischen Seite des Goldenen Dreiecks statt Opium jedoch Kaffee, Tee und andere landwirtschaftliche Produkte angebaut.

Auf unserer Tagestour besuchten wir Sop Ruak, eine kleine Stadt an der Mündung des Flüsschens Nam Ruak in den Mekong. Hier ist das Zentrum des Goldenen Dreiecks. Myanmar, Thailand und Laos grenzen aneinander.

Der Nächste bitte! Ein beliebtes Fotomotiv.
Wir kommen auch noch an die Reihe. 😃

Und hier ist ein absoluter touristischer Hot Spot! Willkommen im Königswinter Thailands. Es ist voll. Allerdings sind die Menschenmassen gut organisiert.


Die Analogie zu Königswinter passt auch insofern, als man von Sop Ruak aus eine Bootsfahrt auf dem Mekong machen kann.

Die Ausflugsboote unterscheiden sich von denen in Königswinter doch erheblich.
Diese Bootsfahrt "streift" die Grenze zu Myanmar und in Laos, genauer auf der Insel Don Sao, steht ein Landgang auf dem Programm.


Das Inselchen scheint ein einziger riesiger Markt zu sein. Der Verkaufsschlager sind Zigaretten, die Stange für 200 Baht. Natürlich sind es keine echten Marlboros, die man zu diesem Preis kauft, aber es herrscht dennoch kein Mangel an Kundschaft.

Viele Touristen würden auch gerne eine Flasche Schlangen- oder Skorpionwein mitnehmen. Allerdings ist die Einfuhr nach Thailand (und in die EU!) verboten.


Aber probieren kann man ja mal ... Das erste Gläschen geht aufs Haus 😃

Fazit: Ein unterhaltsamer Programmpunkt auf unserer Tagestour.


Die komplette Tagestour beinhaltet noch einen Besuch im Wat Rong Khun, dem Weißen Tempel, und diverse Zwischenstationen. Einfach den Links folgen, wenn ihr mehr darüber lesen wollt. Sie kostet bei Journey Smile 1000 Baht pro Person, hinzu kommen 300 Baht für die Bootsfahrt auf dem Mekong im Goldenen Dreieck plus 30 Baht Land Tax beim Betreten des Laotischen Bodens auf der Insel Don Sao.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen