Jetzt: Roadtrip durch die USA. Wir sind unterwegs in den Neuenglandstaaten.

Montag, 9. Mai 2016

Muttertag - nicht in Thailand!

Gestern war Muttertag, fast überall auf der Welt, aber nicht in Thailand.

Wie schon berichtet wird in Thailand der Vatertag am Geburtstag des Königs gefeiert (5. Dezember), da ist es nicht überraschend, dass Muttertag in Thailand am Geburtstag der Königin, dem 12. August, gefeiert wird.

Natürlich passen wir uns normalerweise den Gepflogenheiten des Landes an, aber manchmal darf man eine Ausnahme machen und Muttertag ist definitiv ein Fall für die Ausnahme! Deshalb schickt mir mein Sohn einen Blumengruß an "unserem" Muttertag!

Die Zustellung eines Blumenstraußes auf der Insel gestaltet sich zwar etwas schwierig, aber irgendwie klappt es dann doch.

Zur Logistik:

Die Blumen gehen per Flieger von Bangkok nach Krabi. Sobald sie verladen sind, bekommt der Empfänger (also ich in diesem Fall) einen Anruf vom Versender. Eine Verständigung auf Englisch ist eher schwierig bis nicht möglich. Dieser Anruf kam gestern kurz nach 10 Uhr morgens. Ab jetzt bin ich voll gespannter Vorfreude :-)

Vom Flughafen geht der Strauß weiter nach Krabi Downtown, von dort nimmt ihn ein Minibus-Fahrer mit zur Insel. Theoretisch liefert der Minibus-Fahrer den Strauß dann an der Haustür ab, aber praktisch klappt das nie! Vielmehr erfolgt ein weiterer Anruf, sobald der Minibus-Fahrer auf der Fähre nach Koh Lanta ist und dann verabredet man sich zu einer bestimmten Zeit an einer auf der Strecke liegenden Stelle, damit er die Blumen übergeben kann. Bei mir war das schon mal die Schule in Saladan, dieses Mal war es das am nächsten gelegene 7Eleven. Wieder klappt das nur, wenn man über einige Sprachkenntnisse verfügt. Dieser zweite Anruf erfolgte kurz nach 17 Uhr und jetzt bin ich total hibbelig :-) Unsere Nachbarn kriegen das mit, deshalb fahren sie mich mit dem Auto zum Treffpunkt.

Und es klappt! Gegen 17:30 Uhr halte ich meine Blumen in Händen. Und hier ist er, mein Muttertagsstrauß, über den ich mich unglaublich doll gefreut habe!

Eigentlich sollte es ein rosafarbener Strauß werden,
aber mein Sohn wurde informiert, dass es nur weiße
Rosen gäbe und er stimmte der Farbänderung zu.

PS: Die Zustellung des Blumenstraußes, den ich meiner Mutter in Deutschland geschickt habe, war wohl nicht halb so spannend :-)




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen