Jetzt aktuell: Mein Bali-Blog. Wir relaxen in Sanur.

Samstag, 26. Mai 2018

Zur Abwechslung: Sonnenstrahlen statt Regenmassen

Nach zwei Tagen, die grau in grau waren, schien gestern überraschenderweise die Sonne. Das musste ausgenutzt werden!

Nach dem nachmittäglichen Strandspaziergang stand für den Abend ein Sundowner auf dem Programm. San's Sunset Bar hat dieses Jahr nämlich auch während der Regenzeit geöffnet.


Wir hatten aber auch wirklich sehr volles Programm: Mojito trinken, den wunderschönen Sonnenuntergang beobachten - und mit den beiden Katzenbabys spielen. Sie waren so süß!


Und so ging der Tag zur Neige:


Auf dem Weg zum Strand sahen wir, dass Mr. Wee seine Renovierungsarbeiten an der Straße wohl abgeschlossen hatte, das Restaurant war auf! Wie schön, wir hatten nämlich an diesem Abend Pizza eingeplant. Auf Facebook hatte ich gelesen, dass es der letzte Abend der Saison bei Le Colibri sei. Wohl die letzte Möglichkeit für uns, diese Saison noch einmal Pizza essen zu können. Aber wenn Mr. Wee wieder auf hat, ändert das alles! Pizza sollte es auf alle Fälle geben, das hatten wir uns nunmal in den Kopf gesetzt. Aber es gab eine Planänderung in Sachen Restaurant: Wir gehen zu Mr. Wee statt ins Le Colibri, dann brauchen wir auch kein TukTuk. 

Nach dem Sundowner machten wir uns also auf den Weg zu Mr. Wee. Wir setzten uns, die Speisekarte kam, wir blätterten auf die Seiten mit den Pizzen - und es gab keine!!! Ein weiterer Blick auf die Vorderseite der Speisekarte enthüllte dann, dass das Restaurant Nam Fon hieß (Regenwasser), Mr. Wee hat offensichtlich verkauft und die Renovierungsarbeiten in den letzten drei Wochen waren von den neuen Besitztern durchgeführt worden.

Nam Fon bietet thailändische und indische Gerichte, auch Pasta steht auf der Karte, aber: keine Pizza. Wir standen auf, entschuldigten uns beim Kellner, suchten uns ein TukTuk und fuhren ins Le Colibri, wo wir auch gleich wie Stammkunden begrüßt wurden, obwohl es ja erst unser zweiter Besuch dort war. 

Die Pizza schmeckte fantastisch, die nächste wird es dann wieder in Bangkok geben, bei Big Mama. Denn in weniger als drei Wochen verlassen wir die Insel für diese Saison. Im Sommer werden wir viel unterwegs sein, es wird spannend werden!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen